Kragenboykott mit Baby-Jumpsuit von Kid 5

Jumpsuits sind einfach genial! Ich finde die Anzüge nicht nur als Schlafanzug superpraktisch sondern auch tagsüber, weil kein Pulli hochrutschen kann und man ständig das Gefühl hat, das Kind friert evtl. doch. Das erspart einemdas Rumzuppeln, damit das Kind halbwegs ordentlich angezogen ist. Ich finde sie wirklich unentbehrlich und ein MUST HAVE im Kleiderschrank des kleinen Mannes(Das betone ich übrigens nur so sehr, weil der Herzensmann mitliest, er hätte nämlich auch gern einen… aber mal ehrlich ein erwachsener Mann im Strampelanzug!!?? Geht’s noch bizarrer?!)

Dennoch bin ich mir immer noch unschlüssig darüber, welche Knöpfung am praktikabelsten ist. Tagsüber reicht es aus, finde ich, wenn unten eine Knopfleise ist… so wie hier. Dann muss ich beim Wickeln nicht immer das ganze Kind ausplönen.

Aber nachts?! Tja, ich bin einfach noch nicht entschieden. Knöpfe vom Hals bis zum Schritt, einseitig vom Hals bis zum Fußbündchen oder beidseitig??? Natürlich, wer hat schon Lust zur Knöpferei mitten in der Nacht?! Aber spätestens, wenn das Kind mal wieder gewachsen ist, wird das ganz schön friemelig, die dicken Beine noch in den Anzug zu wurschteln, wenn nichts zum Knöpfen da ist.

Da ich bisher aber nur einen Schnittmuster für einen Anzug mit durchgehender Knöpfung einseitig von Hals bis Fuß gefunden habe und dort zufällig (& vor allem Gott sei Dank) keine Einfassstreifen vorgesehen sind, kam der nun erstmal unter die Nähmaschine. Der Baby-Anzug von Kid 5

wp1_new

Auf dem Stoffmarkt hatte ich einen schlichten Punkte-Jersey in dunkelblau genau dafür mitgenommen und zu Haus mit Freude festgestellt, dass der Stern-Jersey in Mint aus der Restekiste von Polli Grün nahezu perfekt farblich dazu passt.

Das Nähen ging recht schnell, die Anleitung ist sehr einfach und verständlich. Das Nähen des langen Bündchens rundherum war ein bisschen fummelig, zumindest im Vorfeld, und hat im 2ten Anlauf gut funktioniert. Beim 1.Versuch hatte ich dummerweise vergessen einen Unterfaden in die Nähmaschine zu legen, es aber erst gemerkt, als ich einmal rum war. TIPP: Mach das nicht!

Der Schnitt selbst ist schön, sitzt am Kind aber durchaus etwas eng. Da der Jersey sehr elastisch ist, ist das aktuell kein Problem. Sobald das Kind nun aber bald wieder größer wird, werden wir durchaus unsere Schwierigkeiten bekommen, ihn aus dem einen Bein wieder raus zu holen.

wp2_new

Schlafanzüge sind hier zur Zeit Mangelware! Deshalb probiere ich nun munter weiter. Für den neuen Schnitt von Klimperklein habe ich schon wunderschönen Stoff bereit liegen und werde demnächst berichten ob der Kuschelanzug hält was er verspricht in Sachen Muggeligkeit. Ob nun mit Einfassstreifen oder ohne, muss ich noch überlegen.

Bis dahin könnt ihr ja mal sagen, was ihr lieber mögt: Lange Knopfleise oder kurz? Oder bist du da nicht festgelegt?

Viele Grüße, mo*

verlinkt mit creadienstag

Advertisements

3 Gedanken zu “Kragenboykott mit Baby-Jumpsuit von Kid 5

  1. Ob lange oder kurze Knopfleiste kann ich dir noch nicht sagen, erst dann im Herbst bei uns 😉 aber ich stelle mir die lange praktischer vor und deshalb habe ich mir gleich mal den Schnitt besorgt. Dankeschön und liebe Grüße
    Linda 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s