Männersachen

Der Mann hat Geburtstag und natürlich soll er mit etwas selbst Genähtem beglückt werden! Schon längstsind die Ideen dazu im Kopf und trotzdem schaffe ich es erst wieder kurz vor Torschluss.
Stoffe, Folien, Schnitte und Zubehör bestellt; natürlich nicht alles online bekommen, deshalb noch mal ungeduldig alle Stoffläden in Kiel abgeklappert. Ich hatte ja nur noch eine Woche Zeit, besser gesagt, nur die 3 Abende an denen er gearbeitet hat um alles fertig zu kriegen.

Schon direkt mit dem Kauf meines Plotters im Januar hatte ich mir vorgenommen: Da gibt’s was auf’s Shirt. Und zwar für ihn! Ich wusste auch sofort welches Motiv. Nun war ich aber wieder so ambitioniert, wollte das natürlich schön selbst machen und nicht einfach über die Suchmaschine meines Vertrauens ein Bild nehmen. Aber irgendwie war das Bildbearbeitungsprogramm nicht auf meiner Seite, dass ich nach viel Rumprobiererei aufgegeben habe. Naja, mit dem Plotter gab’s ja noch ’nen Gutschein für den Silhouette-Design-Store – dort hab ich dann endlich was cooles für ihn gefunden: Summer disk von Sarah Bailey. Ich war sofort verliebt in dieses Design!

shirt_3_new

Ich kann mich ja immer so schwer nur für eine Sache entscheiden und wollte doch unbedingt auch noch die coole Idee mit dem Lacrosse-Shirt umsetzen, die ich im Kopf hatte. Ja und Budder bei die Fische – die weltweite Suchmaschine hat dafür dann doch etwas geholfen. Zumindest um den Lacrosse-Spieler zu finden. Den Rest hab ich dann selbst zusammen gebastelt…

shirt_lax_2_new

Nun hatte der Herzensmann doch aber vor einigen Wochen ’ne coole Jogger aus Cord gesehen. Ich dachte nur: Cord? Ernsthaft? Das hat mein Opa früher IMMER getragen und zwar auch dann, wenn schon gar kein Cord mehr erkennbar war. Aber gut, er läuft ja damit rum. Inzwischen hatte er schon sooo oft davon geschwärmt, dass klar war – ich komme eh nicht drum rum, ihm die zu nähen…

hose_2_new

hose_3_new

Und ich wäre ja nicht ich, wenn ich mich in dieser 3-Tages-Aktion auf ein Kleidungsstück beschränkt hätte… Schlafen kann ich auch später. Also… Schnittmuster ausgedruckt, geklebt, geschnitten… Los ging’s! Stoff zuschneiden, nähen, plotten, ausmalen, aufbügeln, verpacken und zu guter Letzt verschenken…

Alles in allem hat es mal wieder enorm viel Zeit gekostet, weil ich ne ganz bestimmte Farbe für den Jersey will, weil der online Shop die falsche PLZ auf das Paket schreibt, weil natürlich die Overlock bei breitem Cord streikt, weil der Plotter das Raster nicht richtig anzeigt (oder ich es nicht kapiere), weil der Mann auf einmal früher Feierabend macht und dann unverhofft Urlaub hat, weil das Kind viel öfter nach Mami schreit als sonst…

Trotzdem war alles pünktlich fertig, natürlich. Und es kam gut an, er zog ein Shirt direkt zur Party am Abend an… was wünscht man sich da mehr?!

shirt_lax_1_new

hose_1_new

shirt_2_new

Kennst du das auch? Du willst noch mal eben schnell was machen und dann geht erst mal irgendwie alles in die Hose und es wird doch wieder ne Nachtschicht!?! Und nimmst du dir auch immer viel zu viel vor für die wenige Zeit die dir zur Verfügung steht? Erzähl mal, oder bin ich die Einzige mit so einem Tick?!

Viele Grüße, mo*

– für den creadienstag –

Material: Breitcord und Jersey in petrol von Der Buntspecht bei Dawanda, Jersey in marine von Stoff und TüdelKordel von polli grünTextilfarbe, Flex- & Flockfolie

Schnitte: Lieblingsbuxe von Fred von Soho Max von pattydoo

Advertisements

Ein Gedanke zu “Männersachen

  1. Pingback: Lax-Tony |

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s